Langsam wird es ernst ….

Anfang April geht es los – in der Brücke hier im Kiez entsteht die erste Handarbeitsgruppe. Dieses befasst sich nicht nur mit dem derzeitigen Strickboom sondern auch mit Nähen, Sticken und allen anderen drum und dran.  Die Chefin des Kiezprojektes Anja besorgt Maschinen und ein begrenztes Material – Spenden sind ja immer willkommen – und los gehts. Im Vordergrund steht das Nähen. Danach der Rest aller Art … sozusagen.

Alles und jedes brauch ja nun seinen Namen und via Facebook erreicht man ja auch so einiges … braucht des Kind einen Namen:

Kiezhandarbeiten Friedrichsfelde 

Logo und Facebookgruppe für die Mitglieder wird es geben … Also kann man nur hoffen, das es viele neugierige hier gibt und viele mitmachen wollen. 

Durch das ganze drumherum und mal den eignen Bestand durchsehen – oh da kamen sogar paar Leichen zu Tage – sind Rundstricknadeln und Nadelspiele nicht das Problem. Ein kleines Kontigent an Nähzwirnen usw. hat sich ebenso angefunden. Ideen für die ersten Teile sind auch schon da …  Also muss es nur noch losgehen.

So – so bin ich – wie immer mit der Idee recht spät – schon wieder am Nadelglühen. Schwiemu und meine Mutter – beide brauchen was. Eigentlich müsste ich noch für den anstehenden Flohmarkt einige Kinderwagendecken stricken – Tücher und Schals mach ich noch die beiden für die Mädels und dann will ich davon erst mal nix mehr sehen. Eigentlich wollte ich ja schon mein gutes Koigu-Garn verarbeitet haben und von dem Garn von Birgit Dresdner (Alpaka und Schoppel) sollte auch schon was da sein. Aber irgendwie kommt immer was andres zwischen. Allerdings – fand ich das jetzt lustig, brachte mein Mann mir einen Uralthandarbeitskorb mit. Erinner mich noch, meine Mutter hatte früher sowas mal und da wird ab sofort nun mein Strickzeug verstaut.

Fertig geworden ist auch was zwischenzeitlich – die Bilder folgen noch. Alle auf dem Handy nur direkt bei Ravelry eingelagert. Manchmal liegt soviel an, das traurigerweise der Blog was vernachlässigt wird. Die Strickgruppe zu Ikea – war vor einiger Zeit sogar mal im Fernsehen – hab ich noch nicht geschafft. Sage mal so, ähnlich wie der Susanne, ist es derzeit zum Mäuse melken mit der Gesundheit. Entzündung in den Beinen und hier und da dies und jenes Zipperlein. Über meine Oma früher hab ich manchmal gelacht und gemeint, ach Oma sei doch nich so … heut ist man selber schon da, nur mit dem Unterschied bin fast 40 Jahre jünger als sie …

Wenns interessiert, die Verlinkungen kommen hier mit rein, wenn alles steht und wer Material hat – kann es unserer Gruppe gern zukommen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Coffee Table and Home Furniture

Stricken, Handarbeiten und das Leben

Imajinthat

Stricken, Handarbeiten und das Leben

1884 Knitted Lace Sample Book

Stricken, Handarbeiten und das Leben

Sharon Kaye

Stricken, Handarbeiten und das Leben

Patterns from my head

Stricken, Handarbeiten und das Leben

Attimania

Stricken, Handarbeiten und das Leben

strickanleitungen

bestrickende Ideen - kostenlose Anleitungen

%d Bloggern gefällt das: