Happy new year 2013

Schon wieder ist ein Jahr rum … ein Jahr voller Veränderungen und Wandlungen. Gute und schlechte Dinge – Abschiede und neue Menschen kommen hinzu.

Veränderungen und Wandlungen passieren vorher- und unvorhersehbar. Vorhersehbare mit dem Schuleingang von Lea und unvorhersehbare mit dem Verlust von Freundschaften. Aber auch die Erkenntnis, das egal in welchen Alter Menschen sind, nichts an Garstigkeit und Boshaftigkeit verlieren, eher sogar eine Stufe erreichen, die man nicht erahnen kann. Aber, wie heisst es so schön … der Mensch lernt nie aus.

Gute und schlechte Dinge passieren meist, wo man gar nicht daran denkt – Versprechen werden eingelöst, die man schon vergessen hatte und Probleme lösen sich damit. Aber zum guten gehört immer das schlechte, was man unter die Kategorie – shit happens – ablegen sollte. Besonders, wenn man weis – es ändert sich nicht mehr, eher muss man froh sein über jeder Minute, wo es nicht schlechter wird.

Für meinen Sohn hat sich dieses Jahr toll verändert – dank der Social Networks – hat er seine große Halbschwester (20 Jahre und selber Mama) gefunden. Vielfach hat hier sein Vater versucht Kontakt herzustellen – er selbst war schon oft gefrustet, aber heute weis man um den Hintergrund. Und als neutrale Person – gut es tat mir leid für das Mädel es so zu erfahren – hat man manchmal mehr Chancen auf eine Problemlösung. An ihrem 20. Geburtstag erfuhr sie unvermittelt – ich habe einen Bruder, mehr noch mein Vater hat doch versucht sich bei mir zu melden. Es tut mir zwar leid für Ihre Mutter, aber ganz unschuldig an dieser Situation war diese ja auch nicht. Für meinen Sohn ein Gewinn, was leider Lea nicht von sich sagen kann … ihre Halbschwester (14), anfangs dachte man noch – oh super, sie meldet sich und endlich kommt es noch zum Happyend. Aber heute steht die Erfahrung dahinter, voller Frust das das Kind wohl sich auf die Lebenserfahrung zurück gezogen hat … nur Psychoterror und dann steht die Frage im Raum, muss man so was haben. NEIN … falls die Schwester irgendwann klar im Kopf ist, kann sie es ja nochmal versuchen. Aber wichtig ist bei sowas auch, das man Kinder hinein bezieht und es ihnen erklärt, Kindgerecht und nicht mit dem Frust mancher erwachsenen Elternteile… Grundfazit: leider hat man es noch nicht begriffen in diesem Lande, das es grundsätzlicher Änderungen bedarf … aber ist halt wie mit der Herdprämie usw. die, die es ändern könnten haben noch nichts begriffen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Coffee Table and Home Furniture

Stricken, Handarbeiten und das Leben

Imajinthat

Stricken, Handarbeiten und das Leben

1884 Knitted Lace Sample Book

Stricken, Handarbeiten und das Leben

Sharon Kaye

Stricken, Handarbeiten und das Leben

Patterns from my head

Stricken, Handarbeiten und das Leben

Attimania

Stricken, Handarbeiten und das Leben

strickanleitungen

bestrickende Ideen - kostenlose Anleitungen

%d Bloggern gefällt das: